Gegen schlaffe Haut

Schwaches Bindegewebe Info und Ratgeberseite zu Problemen mit Haut und Bindegewebe
Schwaches Bindegewebe Info und Ratgeberseite zu Problemen mit Haut und Bindegewebe

Was hilft gegen schlaffe Haut

Schlaffe Haut ist gerade im Alter für viele ein Problem. Ist die Haut schlaff und faltig, dann sehen wir nicht nur älter aus sondern einher geht damit auch ein schlechtes Gefühl.

Viele Männer und Frauen mit erschlaffender Haut wollen etwas gegen die nachlassende Hautspannung und sichtbare Falten an Hals und im Gesicht tun. Doch bei den vielen Pflegeprodukten verliert man schnell die Übersicht, was wirklich helfen kann das Hautbild sichtbar zu verbessern.

Mittel gegen schlaffe Haut & Faltenbildung:
  • Hautstraffende Hautcremes mit Q10
  • Straffendes Hautserum kann besonders tief in Hautschichten eindringen
  • mit Kombination von Microneedling
  • Aufposternde Hautgels mit Hyaluronsäure
  • Bindegewebe stabilisierende Mittel von innen wie Schüßler Salze
  • Heilerdekapseln oder Heilerdepulver
  • Kieselerdeprodukte Pulver, Kapseln, Masken
  • Schröpfmassagen zu Hause mit Schröpf-Set
  • Botoxspritzen – Gefahren nicht unterschätzen!

Es gibt aber auch eine Reihe wirksame Hausmittel die helfen können, schlaffe Haut optisch wieder zu straffen. Dieser Effekt hält aber meist nur kurz an und deshalb sollten zusätzlich Haut straffende Mittel und Methoden kombiniert werden. Das verbessert dauerhaft und sichtbar das Hautbild voraus gesetzt man hält an der Regelmäßigkeit fest.

Schlaffe Haut macht älter

Es ist völlig normal, dass unsere Haut mit zunehmendem Alter erschlafft. Das ist ein natürlicher Vorgang und niemand kann mit 100 noch aussehen wie mit 40 Jahren. Allerdings ist es erwiesen, dass eine optimale Hautpflege das Altern der Haut deutlich verlangsamen kann.

Optische Unterschiede im Vergleich von Gesichtern die sich schon in jungen Jahren regelmäßig mit guten Hautpflegeprodukten Halspartie, Gesicht aber auch Hände und wenn möglich mit einer Bodylotion auch den restlichen Körper pflegen.

Die Erschlaffung der Haut hängt an vielen Faktoren und darum sollte man ein ganzheitliches Pflegeprogramm gegen schlaffe Haut im Gesicht, an Dekolleté oder Armen, Po und Beinen für sich nutzen.

Tipp: Je früher sie anfangen die Hautpartien mit Feuchtigkeit spendenden Cremes und Hautpflegemitteln regelmäßig zu verwöhnen, desto später beginnt die Faltenbildung und Erschlaffung der Haut!

Wichtige Faktoren die schlaffe Haut straffen

Wenn die Haut aus Gründen des zunehmenden Alters erschlafft, dann hat man eine Reihe von guten und wirksamen Möglichkeiten die Haut zu behandeln und wieder sichtbar zu glätten.

Das gelingt natürlich nicht von heute auf morgen. Aber wer regelmäßig ein paar Dinge in die alltägliche Pflege einbaut der kann erstaunliche Erfolge erzielen. Dabei muss es nicht immer ein Pflegeprodukt für die Haut sein was mehrere hundert Euro kostet.

Top 10 für eine Hautverbesserung  – das kann man selber tun:

  1. Nicht rauchen
  2. Kein Solarium & keine ausgedehnten Sonnenbäder
  3. nie ohne Sonnenschutzcremes in die Sonne
  4. Natürliches Peeling der Hautpartien
  5. Massagen zu Hause mit Massagegeräten für Gesicht, Hals, Beine & Po
  6. Frische Luft gerade auch bei feuchter Luft und Regen!
  7. Benutzung Feuchtigkeitsprodukte
  8. Feuchtigkeitscremes, Gels
  9. Feuchtigkeitsmasken
  10. Ausreichend Flüssigkeit trinken, am besten Wasser und Tee

Besonders wichtig ist all diese Fakten möglichst schon in jungen Jahren zu beherzigen und sich daran zu halten auch wenn die Haut noch straff und faltenfrei ist! Damit hat man die besten Chancen auch im Alter eine schöne und gesunde Haut zu haben.

Erschlaffende Haut im Gesicht sind Falten

Zuerst wird die schlaffe Haut im sichtbaren Bereich zum Problem. Gerade wenn im Gesicht die Haut schlaffer wird bekommt man Falten und die Gesichtszüge ändern sich. Schlupflider, Zornesfalten aber auch Krähenfüße um die Augen und schlaffe Wangen mit gesenkten Mundwinkeln können verstärkt auftreten.

Aber auch wenn schon sichtbare Hauterschlaffung vorhanden ist, lohnt es sich noch mit einer regelmäßigen Behandlung mit Peeling und Antifaltencremes sowie ausreichend Flüssigkeit von außen und innen eine deutliche Verbesserung und glattere Haut zu erzielen.

Faltige Halspartie kommt durch Schlaffe Haut am Hals

Auch die Halspartie und das Dekolleté sind frühzeitig von erschlaffender Haut betroffen und wirken für die Betroffenen oft störend. Gerade im Sommer wenn die Kleidung leichter ist und Frauen und Männer mit kragenlosen Shirts bekleidet sind, fallen ein faltiger Hals oder ein runzeliges Dekolleté besonders störend auf.

Niemand sieht gerne älter aus als er ist aber genau dieser Eindruck kann entstehen wenn man schlaffe, faltige Haut im Halsbereich hat. Selbe Pflegetipps wie bei der Gesichtspflege gegen Falten sollten hier beachtet werden und in einem behandelt werden. Dann lässt der Erfolg und ein glatterer Hals nicht lange auf sich warten.

„Winkearme“ erschlaffende Haut an den Unterarmen

Besonders Frauen haben oft ein Problem mit Winkearmen und schlaff hängenden Hautpartien an den oberen Unterarmen. Auch hier kann man ein paar einfache Maßnahmen treffen um das Problem zu behandeln oder besser noch, gar nicht erst entstehen zu lassen.

Hier sind sportliche Aktivitäten wie Rad fahren oder mit 2 Flaschen tägliche Fitnessübungen sehr hilfreich. Dazu sollte man einfach je nach Kraft rechts und links eine gefüllte Literflasche (wer weniger Kraft hat 0,5 Liter) und sitzend oder stehend Arme wechselseitig an beugen.

Dabei sind 3 x 15 Einheiten ein gutes Maß um die Muskeln zu stimulieren und nicht zu übersäuern. Wer diese einfache Übung morgens und abends täglich macht, wird auch keine schlaffen „Winkearme“ haben.

Schlaffe Haut am Bauch

Besonders nach Gewichtsverlust kann der Bauch schlaffer werden. Bauchsport ist nicht jedermanns Sache aber es gibt kaum sinnvolle Alternativen um die schlaffe Haut am Bauch wieder etwas in Form zu bekommen.

Ein guter Tipp ist aber regelmäßige Peelingmassage am besten mit einem groben Massagehandschuh der gleichzeitig für eine Massage der Partien an Po und Beinen auch genutzt werden kann. Damit erhöht man die Durchblutung der Haut was eine gewisse Straffung herbeiführen kann.

Aber Regelmäßigkeit ist auch hier Pflicht. Wer glaubt mit einmal wöchentlich große Erfolge zu feiern der irrt leider. Was sehr gut wirken kann ist eine Kombination von Massage und der anschließenden Behandlung mit Haut straffenden Ölen und Cremes.

Dellige Hautstellen am Po – Cellulite oder Hauterschlaffung?

Wie im vorherigen Abschnitt beschrieben sollte die Popartie mit Massagen und straffenden Ölen kann die Zone regelmäßig gepflegt werden.

Sportliche Aktivitäten wie Rad fahren aber auch wandern und Spazieren gehen sorgen für straffere Zonen. Unterstützende Pflegeprodukte sollten immer regelmäßig benutzt werden dann kann man nach ein paar Wochen schon eine Veränderung sehen. Das steigert das Selbstbewusstsein und erhöht die Bereitschaft seinen Körper besser zu versorgen.

Schlaffe Haut an den Beinen

Wenn der Po schlaff ist dann trifft dasselbe oft für die Beine und sogenannten Reiterhosen zu. Darum gehören die Pflege dieser Partien auch zusammen und wenn sich die Haut am Po wieder strafft und festigt sind die Beine ebenfalls bald wieder im Lot.

Der Muskel von Beinen und Po hängt zusammen und um diese Stellen problemlos zu kräftigen kann man sich auch ein einfaches Fitnessgerät für zu Hause kaufen.

Tipp: Eine Vibrationsplatte kann hier sehr gute Erfolge erzielen und ist auch für „Sportmuffel“ eine sehr gute Alternative zur Kräftigung der Bauch, Bein und Pomuskulatur und damit ein Mittel zur Straffung der Haut.

Sonderfall: Schlaffe Haut nach Abnehmen

Schlaffe Haut nach einer Diät und starkem Gewichtsverlust, der auch Krankheit bedingt erfolgen kann ist keine Seltenheit. Wenn adipöse Patienten (Menschen die krankhaft Übergewichtig sind) viele Kilos abgenommen haben, dann hängen die Hautlappen oft unansehnlich herunter.

Das ist nicht nur ein ästhetisches Problem für die Betroffenen sondern es belastet auch die Psyche dieser Menschen stark. Wenn die Haut durch starkes Abnehmen schlaff und ausgedeht ist, dann haben Betroffene nur die Möglichkeit die überschüssigen Hautlappen chirurgisch entfernen zu lassen.

Ob die Krankenkasse die Kosten übernimmt ist unterschiedlich und jeder Einzelfall wird individuell geprüft. Oft lehnen die Kassen ab obwohl ein erheblicher Leidensdruck und eine Gefährdung der Gesundheit vorliegen. Hier lohnt es sich in Widerspruch zu gehen und sich Hilfe zu suchen.

Tipp: Der VdK und andere Vereine können hier hilfreich zur Seite stehen und bei dem schwierigen Kampf helfen. Immerhin besteht auch durch die Reibung und die Hautfalten ein erhöhtes Infektionsrisiko bei diesen Patienten weil diese Falten oft offene Stellen haben die zur Eintrittsstelle für Erreger böser Infektionen werden können.

Ist es erschlaffte Haut oder bereits Cellulite?

Ob man nun schlaffe Haut hat, oder es sich bei den Dellen an Beinen und Po um Cellulite handelt kann ein Dermatologe schnell feststellen. Auch gut ausgebildete Kosmetiker/innen können sicher feststellen ob eine wirkliche Cellulite vorliegt.

Typische Stadien der Cellulite:

  1. Leicht Stadium 1 Cellulite = kaum sichtbare Dellen, schiebt man die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger zusammen zeigen sich kleine Dellen
  2. Schwach Sichtbar Stadium 2 Cellulite = Beim Anspannen von Beinen und Po kann man schon eine veränderte Oberfläche erkennen
  3. Gut sichtbar Stadium 3 Cellulite = deutlich sichtbare Dellen ohne Muskelanspannung sichtbar
  4. Schwer Stadium 4 Cellulite = knotige Struktur der Hautoberfläche und stark sichtbare dellige Hautflächen

Es lohnt sich auf alle Fälle schon bei dem Verdacht, dass man eine Cellulite hat einen Facharzt oder ein Kosmetikstudio aufzusuchen. Je eher man auch diese häufige Erscheinung bei Frauen und Männern feststellt, desto erfolgreicher und gezielter kann eine Cellulite-Behandlung erfolgen. Im Kosmetikstudio-Wiesbaden wird Cellulite sehr erfolgreich therapiert.

Fazit: Anti Aging Tipps gegen Altern und schlaffe Haut

Wer frühzeitig auf seine Haut achtet und diese schon in jungen Jahren pflegt und gut behandelt, der kann das Altern und schlaffe Haut weit nach hinten verschieben. Diese Anti Aging Tipps sind kurz und knackig zusammen gefasst und Dr. Niemann beschreibt humorvoll die wichtigsten Fakten.

Immer wieder kann man erstaunt Unterschiede feststellen und manche Menschen mit 80 Jahren haben noch eine glatte Haut wie ein Mitte 50ig jähriger. Aber auch das Gegenteil sieht man nicht selten.

Ein gesunder Lebensstil ohne Rauchen, Sonnenbäder nur geschützt aber auch ausreichend Schlaf und gesunde Lebensmittel sind mit regelmäßiger Bewegung oder sportlichen Aktivitäten ein Gesamtrezept was gut gegen schlaffe Haut helfen und vorbeugen kann. Dazu gute Hautpflegeprodukte und man ist gegen frühzeitiges Altern gut gewappnet.